herkunft_1.html


Savate-Boxe Francaise zeichnet sich durch seine große Beweglichkeit aus: den Gegner treffen, ohne selbst getroffen zu werden. Das bedeutet, dass man den Gegner möglichst schnell aus der Distanz angreift und ihm genau so schnell jedes Angriffsziel durch flinke Beinarbeit verwehrt. Das Treten oder Blocken mit dem Schienbein ist untersagt, allerdings trägt man Schuhe, dessen "Pieke" genauso wie der Spann, die Sohle oder die Ferse als Waffe dient. Typische Techniken im Savate sind zum Beispiel der sogenannte "Chassé latéral bas", ein Sidekick auf den Oberschenkel des Gegners, oder auch der "Coup de pied bas", ein Tritt gegen das Schienbein des Gegners, um ihn zu destabilisieren, zu stoppen, zu fall zu bringen oder zu täuschen.

Sehr markant sind auch die traditionellen Kampfanzüge,"la tenue intégrale". Gekämpft wird im Leichtkontakt-dem sogenannten "Assaut", oder im Vollkontakt dem sogenannten "Combat". Die härteste Variante ist das "Savate-Défense", eine Selbstverteidigungsform des Savate, die zusätzlich noch Würfe, Hebel, Würger und viele weitere Schlagtechniken lehrt sowie den Gebrauch von Waffen einbezieht bzw deren Verteidigung. In dieser Variante gibt es keine offiziellen Wettkämpfe.

Ähnlich den traditionellen asiatischen Kampfsportarten gibt es im Savate-Boxe Francaise Graduierungen. Anhand von Prüfungen wird das Niveau eines Kämpfers bestimmt und einer "Handschuhfarbe" zugeordnet:


1. Gant Bleu (blauer Handschuh)

2. Gant Vert (grüner Handschuh)

3. Gant Rouge (roter Handschuh)

4. Gant Blanc (weisser Handschuh)

5. Gant Jaune (gelber Handschuh)

  1. 6.Gant d´argent (silberner Handschuh)

      

Diese Handschuhe sind selbstverständlich symbolisch. Wettkämpfe im Vollkontakt dürfen erst ab dem gelben Handschuh ausgetragen werden. Diese Reglung führt dazu, dass das technische Niveau im Combat sehr hoch ist und die meisten Kämpfe sehr attraktiv für die Zuschauer sind. Die Verletzungsgefahr ist auch dadurch geringer, weil Vollkontakt-Wettkämpfer über eine größere Erfahrung und eine bessere Defensivarbeit verfügen.